19. August 2013

Wien, nur Du allein...

Manchmal denke ich zur Zeit nur noch: Oh. Mein. Gott. Es ist alles aufregend. In einem positiven und einem negativen Sinne. Aber viel mehr positiv.

Positiv ist: Ich werde bald endlich wieder in einer Umgebung leben können, die ich mir wünsche, in der ich sein möchte, und nach der ich mich sehne. Und diese Umgebung wird Wien sein. Sehr bald. Genau gesagt: In einer Woche!



Manchmal frage ich mich, wie ich das alles schaffen soll. Seit mehr als zwei Wochen bin ich schon am Packen und Ausmisten... und es ist befreiend, so viel alten Ballast abzuwerfen, wegzuwerfen und Platz für all das Neue zu machen. Außerdem sollte ich viel öfter meinen Kleiderschrank nach diesen Dingen aussortieren, wie: "Ziehe ich vielleicht nochmal an (habe ich aber in den letzten 2 Jahren nicht getan)" oder "das passt mir vielleicht irgendwann doch wieder"... außerdem habe ich irgendwann auch beschlossen, mich von allen Möbeln zu trennen - I'll travel light!

Ich freue mich vor allem auch darauf, endlich in einem Haus zu wohnen, in dem es keine wirklich ätzenden Nachbarn gibt. Das hat sich nämlich leider seit mehreren Jahren und über mehrere Wohungen durch mein Leben gezogen, auch hier in der Kleinstadt. Aus einer sind wir damals in Berlin sogar nach einem halben Jahr wieder geflüchtet, weil einer unserer Nachbarn uns beinahe jede Nacht mit Techno unter unserem Schlafzimmer beglückt hat - nur damit es in der nächsten Wohnung ähnlich weiter geht. Irgendwann bin ich dann aus Berlin geflüchtet, hatte die Stadt einfach nur noch über. Also zurück in meine alte "Heimat", in eine Kleinstadt, in der Hoffnung, dort wieder zur Ruhe zu kommen, von meinen mittlerweile manifesten und ärztlich behandelten Schlafstörungen zu heilen. Es sollte nur übergangsweise sein, ein halbes Jahr, höchstens ein ganzes, so war der Plan. Denn es hieß auch: Vorübergehend eine Fernbeziehung zu führen, und zwar eine ziemlich ferne, bis in den Süden Österreichs. Ca. 10 Stunden Bahnfahrt fern. Jede Trennung war eine auf ungewisse Zeit, weil wir nie wussten, wann wir uns tatsächlich das nächste Mal sehen können. Manchmal frage ich mich, wie wir das geschafft haben. Aber wir haben.



Und jetzt gibt es wirklich ein Datum. Endlich. Nächsten Montag geht es los. Am 26. August nehme ich Abschied von Deutschland und werde Wienerin. Und ich hoffe, nein, ich bin sicher, dass mir diese Stadt mehr Glück bringt, als Berlin. Ich freue mich auf so viele Dinge! Auf Spaziergänge im nahen Schloßpark in Schönbrunn. Auf Besuche im Leopoldmuseum, wo ich jederzeit die wundervollen Bilder eines meiner Lieblingsmaler - Egon Schiele - sehen kann. Auf Bibliotheken. Auf das großartige Gulasch im "Alt Wien". Darauf, auch mal spontan ausgehen zu können, ohne - wie hier - einen Monat auf die nächste Gelegenheit warten zu müssen. Auf Konzerte. Aufs Filmmuseum. Und darauf, endlich wieder mit dem mir wichtigsten Menschen zusammensein zu können...



Natürlich ergeben sich auch zahlreiche Fragen. Kleinigkeiten werden sich auch für Klara Kleingeld ändern. Aber keine Angst, ich werde sie so gering wie möglich halten. Für Dich als KundIn ergeben sich die Veränderungen vor allem beim Versand. Das heißt aber nicht, dass meine Versandkosten jetzt plötzlich explodieren werden, auch da habe ich mir etwas überlegt. Einzelheiten in Kürze in einem eigenen Post (der Übersichtlichkeit zuliebe)!


Ich versuche erstmal, die letzten Tage bis zum Umzug noch einigermaßen entspannt zu überstehen. Das meiste habe ich schon geschafft, denke ich. Der Großteil steht schon verpackt im Keller und muss nur noch eingeladen werden. Der Van ist reserviert. Alles wird gut. :)

Der einzige Haken ist höchstens, dass ich mich selbst gerade ziemlich erschöpft und urlaubsreif fühle und ein bißchen auf meine Reserven aufpassen muss. Aber ich werde es schaffen. Und wenn ich das hinter mir habe, kann ich sicher auch wieder entspannen...

Herzlichst,
Klara

Kommentare:

  1. Ich wünsch dir ganz ganz viel Glück!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ich bin innerlich so aufgeregt, dass ich erst recht wieder Schlafprobleme habe :)

      Löschen