12. Juni 2012

Gloria Swanson...

... eine der größten Diven des ganz alten Hollywood.


Gloria May Josephine Svensson wurde am 27. März 1899 in Chicago geboren. Ihre Filmkarriere begann sie um 1913 als Statistin - wurde aber nach ihrem Wechsel zur Paramount und vor allem durch den Regisseur Cecil B. DeMille schnell einer der größten Stars des Stummfilms. In zahlreichen Komödien spielte sie die selbstbewusste Frau der Gesellschaft, und auch der Wechsel zum Tonfilm gelang ihr gut. Für ihre Rolle in "the Trespasser" wurde sie für einen Oscar nominiert. Dennoch verlor das Publikum nach und nach das Interesse an Gloria Swanson - der Geschmack hatte sich gewandelt.
Gloria spielte nach ihren weitgehenden Rückzug aus dem Filmgeschäft gelegentlich Theater, entwarf eine Kleiderkollektion, arbeitete für den Rundfunk und entdeckte schließlich das Fernsehen für sich.



Einen ihrer größten Erfolge feierte sie aber noch einmal 1950 in "Sunset Boulevard" unter der Regie von Billy Wilder - ein Film, der nach wie vor als eines der Meisterwerke des Film Noir gilt. Dabei wurde Gloria Swanson eher als Verlegenheitslösung besetzt. Zuerst wurde das Drehbuch "in einem Anfall von Wahnsinn", wie Wilder später sagte, Mary Pickford angeboten - aber ihr gefiel das Drehbuch nicht, zudem wollte sie zu viel Kontrolle über den Film. Pola Negri schied wegen ihres starken polnischen Akzentes aus. Mae Murray, die teilweise sogar als Inspiration für die Figur der Norma Desmond im Film gedient hatte, war psychisch nicht stabil genug, die Dreharbeiten zu absolvieren. Und Mae West... nun, sie lehnte mit der Begründung ab, mit Mitte 50 zu jung zu sein, um einen ehemaligen Stummfilmstar zu spielen - ganz, wie dies einer Mae West gebührt.
Mae Wests Absage soll allerdings zu einer entscheidenden Umgestaltung der Norma Desmond geführt haben, und aus einem lebensfrohen Charakter entwickelte sich zunehmend eine traurig-tragische Figur.


Schließlich wurde Gloria Swanson ins Gespräch gebracht - und es stellte sich heraus, dass sie die perfekte Besetzung für die Rolle der Norma Desmond war. Auch sie war ein großer Star in der Stummfilmzeit, danach verblasste ihr Stern sehr schnell - nur akzeptierte Gloria Swanson das Ende ihrer Laufbahn, ganz im Gegensatz zu Norma Desmond, deren Verhängnis es wird...

Übrigens: Nachdem Montgomery Clift nur zwei Wochen vor Drehbeginn für die Rolle des Joe Gillis abgesagt hatte, lehnten die Produzenten des Films den damals 24jährigen Marlon Brando für die Rolle ab, weil er ihnen nicht bekannt genug war... so kanns gehen. Schließlich bekam William Holden die Rolle.




Für Gloria Swanson wurde es tatsächlich die Rolle ihres Lebens - und auch wenn sich heute nur noch wenige für ihre alten Filme interessieren - für "Sunset Boulevard" ("Boulevard der Dämmerung") wird sie unvergessen bleiben.



Für mich ist Gloria Swanson immer wiederkehrende Inspiration, für ihre wundervollen und ausgefallenen Kostüme, ihren eleganten Stil, ihr charaktervolles Gesicht und ihre wunderbare Ausstrahlung.




Sie soll ja sogar teilweise "verantwortlich" für das später so kontroverse Verhältnis von John F. Kennedy zu seiner Sexualität - und seiner Sexsucht - gewesen sein. Es gibt eine Anekdote, nach der der kleine John F. seinen ebenso promiskuitiven Vater an Bord seiner Yacht mit der nackten Gloria Swanson im Arm überrascht haben soll - was den kleinen Jungen so verstörte, dass er Hals über Kopf ins Meer gesprungen sei und gerade noch von seinem Vater gerettet werden konnte...

Und wer "Sunset Boulevard" noch nicht kennt: Unbedingt ansehen! Großartiger Film!

Herzlichst,
Klara

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen