27. Mai 2012

Rotes Gemüsecurry mit Ingwerreis

Heute gibt es mal ein kulinarisches Schmankerl.. es ist zu lecker, um es nur für mich zu behalten!


Ich liebe asiatische Küche, insbesondere indisch und Thai. Deswegen teile ich mit euch mein kleines Rezept ohne Rezept für ein einfaches thailändisches Gemüsecurry mit Ingwerreis – vegetarisch!



Zutaten:
1-2 EL rote thailändische Currypaste (Asialaden)
1-2 EL neutrales Öl (am besten Rapsöl)
1 Dose dicke Kokosmilch
1 rote Chilischote
1 gelbe Paprika
1 Zucchini
Einige Kirschtomaten
2 Stängel frisches Zitronengras
Fischsauce oder Salz
Palmzucker (oder brauner Zucker)

Thai-Jasminreis
1 Stück frischer Ingwer (etwa daumengroß)

Das Gemüse waschen und putzen. Die Chilischote entkernen und in schmale Streifen schneiden. Die Paprika in schmale Streifen und die Zucchini in grobe Würfel schneiden, die Kirschtomaten halbieren. Das Zitronengras von den holzigen und harten Teilen befreien und sehr fein hacken.
Die Currypaste in neutralem Öl im Wok oder einem weiten Topf kurz anrösten, mit der Kokosmilch ablöschen. Je mehr Currypaste, umso schärfer wird das Curry, also lieber vorsichtig damit umgehen... :)
Gemüse und Zitronengras zur Soße geben und auf kleiner Flamme gar ziehen lassen, es soll noch etwas knackig bleiben. Bei Bedarf wenig Wasser zugießen. Etwas Palmzucker (ca. 1 TL) zur Soße geben. Mit Fischsauce oder Salz abschmecken.

Den Reis in der Zwischenzeit wie üblich in Salzwasser garen. Den Ingwer schälen und fein hacken. Unter den fertig gegarten Reis mischen.

Reis und Gemüsecurry zusammen anrichten und genießen! Ein ganz tolles und sehr schnelles Gericht auch für warme Tage.

Wer mag, gibt noch etwas fein gehackten Knoblauch zum Curry. Das Gemüse kann natürlich auch durch anderes Saisongemüse ersetzt oder ergänzt werden, z.B. Zuckerschoten, kleine Maiskölbchen oder frische Mungbohnenkeime. Wer mag, kann auch noch ein paar ungesalzene Cashewnüsse übers fertige Curry streuen. Dieses einfache Grundrezept lässt sich vielfältig variieren! Experimentieren erwünscht!

Guten Appetit!
Klara


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen