19. Oktober 2011

Mein erster Kanzashi-Workshop!

Ok, es war anstrengend, und danach hatte ich zwei Tage lang Rückenschmerzen, mir taten die Füße weh und überhaupt. Aber es hat so viel Spaß gemacht!

Im Rahmen der Jugendmesse "Body & Soul" im Jugendhaus Stuttgart-Zuffenhausen habe ich mein Debut als Kursleiterin gegeben. Und habe jede Menge Kindern gezeigt, wie man Kanzashi macht.
Kanzashi wurden und werden in Japan traditionell von Geishas und deren Schülerinnen, den Maiko, als Haarschmuck getragen. Dort werden sie aus Seide hergestellt, aber auch andere Stoffe, besonders feine Baumwolle, eignet sich bestens dafür.
Beginn ist immer ein kleines Stoffquadrat. Dieses wird in verschiedenen Techniken zu Blütenblättern gefaltet, welche wiederum zu Blüten kombiniert werden. Und hat man einmal angefangen, kann man nicht mehr damit aufhören...
Ich habe vor knapp einem Jahr Kanzashi im Internet entdeckt, als ich eigentlich nach etwas ganz anderem recherchiert hatte. Und ich wollte das auch können! Also wurde meine Recherche zu Kanzashi-Recherche... leider scheint es wenige Online-Tutorials zu geben, und nicht alle sind gut. Und in der Regel sind sie auf englisch. Trotzdem habe ich genug gefunden, um erste Versuche zu machen - und Kanzashi-süchtig zu werden.

Bald bin ich auch auf das wundervolle Buch von Diane Gilleland gestossen: Kanzashi in Bloom. Dieses Buch kann ich nur jedem empfehlen, der Kanzashi liebt - oder lernen möchte, wies geht. Das runde Blütenblatt hatte ich zwar schon mehrfach im Internet gefunden, aber Diane hat noch zwei weitere Falttechniken im Buch, die ich noch nicht kannte - und die mein Repertoire auf 4 Blütenblätter-Formen erweitert hat. Und mit 4 Blütenblättern, von denen 2 auch noch je zwei verschiedene Ansichten haben, kann man jede Menge variieren!
Ihr habe ich auch die Idee zu verdanken, nicht nur Blüten, sondern auch Schmetterlinge zu machen - und ich finde sie einfach herzallerliebst! Was meint ihr?

Gestern habe ich dann zufällig tatsächlich noch eine 5. Falttechnik "erfunden"... die auch perfekt ist für gaaanz kleine Blümchen. Und damit für Ohrstecker und Ringe! Es gibt also bald jede Menge Neues!

Und ich hoffe, ich habe bald die Muße, einen kleinen Online-Kanzashi-Kurs für meinen Blog zu erstellen. Habt ihr Lust?

Alles Liebe,
Klara

11. Oktober 2011

DIY: Vintage - Schalkragen mit Schleife

Es geht wieder vorwärts... heute gibt es endlich eine neue Häkelanleitung! Der Schalkragen aus Garn mit Mohairanteil ist kuschelig weich und wärmt an kühlen Tagen. Die Schleife verleiht ihm einen hübschen Vintage-Look und die aufgehäkelte Kontrastfarbe wirkt raffiniert... dabei ist der Kragen ganz einfach nachzuhäkeln! Und: Du brauchst nicht viel Garn, also auch ein perfektes Projekt für Wollreste... und ein hübsches Geschenk für Deine beste Freundin, Mama oder Dich selbst!



Du brauchst:
“Elfin” von Schoeller+Stahl, 140m/50g, 90% Polyacryl, 10% Mohair,
Je 1 Knäuel in Farbe flieder (Hauptfarbe) und veilchen (Kontrastfarbe) oder vergleichbares Garn nach Wahl

Häkelnadel Stärke 5

Ca. 1,5 m Satinband oder anderes Band nach Wahl, 3 cm breit.


Maschenprobe: 10x10 cm = 8 Reihen à 20 Stb


Häkelanleitung:

29 LM mit Hauptfarbe anschlagen

Reihe 1: Stb in vierte LM nach der Nadel, Stb in jede LM der Grundkette, 3 LM (zählen nicht als Stich), wenden (26 Stb)

Reihe 2: Stb in erste 10 Maschen der Vorreihe, 6 LM, 6 Maschen überspringen, Stb in letzte 10 Maschen der Vorreihe, 3 LM (zählen nicht als Stich), wenden

Reihe 3: Stb in erste 10 Maschen der Vorreihe, 6 Stb in 6-LM-Bogen, Stb in letzte 10 Maschen der Vorreihe, 3 LM (zählen nicht als Stich), wenden (26 Stb)

Reihe 4: Stb in jede Masche der Vorreihe, 3 LM (zählen nicht als Stich), wenden (26 Stb)

Reihe 2-4 wiederholen, bis der Halswärmer ca. 65 cm lang ist, mit einer „Reihe 3“ enden und darauf achten, eine gerade Anzahl an „Löchern“ zu haben, Faden verwahren, Fadenenden vernähen.


Mit Kontrastfarbe an einer Ecke ansetzen, Kettmaschen entlang der kurzen Seite, 3 LM, an der anschließenden langen Seite Kettmasche in Fuß des ersten Stäbchens, 3 LM, Kettm in nächsten Fuß des nächsten Stäbchen, 3 LM, Kettm in Fuß des nächsten Stäbchens.
Jetzt quer über den Schal entlang der Reihe zwischen den ersten beiden Löchern arbeiten:
Arbeitsfaden liegt unter dem Schal, Nadel durch Masche stechen, Umschlag, Faden durch Masche auf der Nadel ziehen (Kettmasche), über die ganze Reihe arbeiten.
Wieder mit (3 LM, Kettm) 3 Mal über zwei Reihen an der Langseite, dann wieder eine Reihe Kettmaschen auf der Oberseite des Schals zwischen den nächsten beiden Löchern entlang usw., so dass sich das Muster wie eine Schlangenlinie über den Schal zieht; zuletzt Kettmaschen entlang der kurzen Seite, Faden verwahren. Fadenenden vernähen.

Satinband (oder anderes Band nach Wahl) durch die Löcher weben, genügend Länge berücksichtigen, um eine Schleife binden zu können. Enden mit Feuerzeug vorsichtig abschmelzen, um ein Ausfransen zu verhindern. 



Viel Freude mit Deinem neuen Accessoire!
Alles Liebe,
Klara


(c) Nadine Haumann 2011. Du kannst dieses Muster verwenden, um Stücke für den privaten Gebrauch anzufertigen (für dich selbst und für Geschenke an Deine Lieben). Du kannst dieses Muster verwenden, um Stücke für den Verkauf bei DaWanda, Etsy, auf Märkten u.ä. anzubieten, aber gib in diesem Fall an, von wem der Entwurf stammt und verlinke zu meinem Blog. Es ist Dir NICHT erlaubt, das Muster selbst oder Teile daraus zu verkaufen oder als Deines auszugeben. Diese Anleitung ist NICHT für die Massenproduktion!

DIY: Vintage-style scarflette with ribbon

Things are getting back to normal after leaving Berlin... So today I proudly present a new crochet pattern! I found the idea for this neckwarmer in an old crochet magazine and decided to create my own. The satin ribbon gives it a pretty vintage look and the yarn with mohair makes it soft and cozy... perfect for cooler days! 
Plus: It's quite easy and you can use up your leftover yarn ;)

So here we go!



You need:
Light worsted yarn recommended for crochet hook H/8 to I/9
I used “Elfin” by Schoeller+Stahl, 90% Polyacryl, 10% Mohair, 140m/50g
1 ball in main colour A and 1 ball in contrasting colour B
Crochet hook size 5 mm (US 8)
About 1,5 m (~ 1.65 yd or 60 in) of satin ribbon, 3 cm (~1.2 in) wide

Gauge: 10x10 cm = 8 rows à 20 dc

Size of finished piece about 15 x 65 cm (5.9 x 26.5 in)


The scarflette:

ch 29

Row 1:
dc in 4th ch from hook and every ch across (26 stitches), ch3 (does not count as stitch), turn

Row 2:
dc in first 10 stitches, ch 6, skip 6 stitches, dc in last 10 stitches, ch 3 (does not count as stitch), turn

Row 3:
dc in first 10 stitches, 6 dc in ch-6-space, dc in last 10 stitches, ch3 (does not count as stitch), turn

Row 4:
dc in each st across (26 stitches), ch 3, turn

Repeat Row 2-4 until piece measures about 65 cm (~ 25.6 in); finish with a "row 3" and make sure you have an even number of holes. Fasten off and weave in ends.


Start a new thread with colour B on one corner of piece, RS facing.
Work slip stitches down the shorter side of piece, ch 3, make a sl st in the “foot” of the first dc on the longer side, *ch 3, sl st in “foot” of next dc* 2 times.
Now you work across the scarflette along the row in between the first two holes:
Your working thread must lie UNDER the scarf. Insert hook into scarf at first stitch of row, yarn over, pull through stitch and loop on hook (sl st made), continue across the rest of row.
Now work *ch 3, sl st in “foot” of dc* 3 times along longer side of scarflette, then work slip stitches across scarf as described until you reach end of piece, work slip stitches down the short side, fasten off.


Weave ribbon of your choice through the holes, it must be long enough so you can tie a bow. I used black satin ribbon.






If you need any help or find a mistake please tell me! I used US crochet terms.


Love,
Klara


(c) Nadine Haumann 2011. You can use this pattern to make items for you and your loved ones. You can use this pattern to make items for sale on DaWanda, Etsy, craft fairs and the like, but please give me credit if you do so and link back to my blog! You may NOT sell this pattern or parts of it or claim it as your own! This pattern is not for mass prodution!